Diese Webseite verwendet Cookies um die Nutzerführung stets zu verbessern und Ihnen dauerhaft eine besser Seitennutzung zu gewährleisten. Datenschutz.
akzeptieren

Aktueller Beitrag im Plastverarbeiter

Kostentransparenz in der Produktentwicklung

Der steigende Kostendruck sowie die immer höheren Erwartungen an neue Produkte sind für produzierende Unternehmen in Hochlohnländern herausfordernd. Wettbewerbsvorteile lassen sich insbesondere bei Produkten mit anspruchsvollen Anforderungsprofilen realisieren, deren Herstellung den Einsatz modernster Fertigungstechnologien und Materialien bedingt. Für innovative Produkte existiert heute keine Standardlösung.
Um in diesem Umfeld Wettbewerbsvorteile zu erzielen, ist Kostentransparenz bereits in den frühen Phasen der Produktentwicklung wichtig.

Intuitive Costing-Software, wie das Prozesskostentool OPLYSIS, kann interdisziplinäre Entwicklungsteams durch Kopplung physikalischer Größen mit wirtschaftlichen Prozesskettenmodellen im Entwicklungsprozess unterstützen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Original erschienen im PLASTVERARBEITER 11/18, Hüthig GmbH, Heidelberg.
Bildquelle: "Einstufige Serienfertigung von Hybridteilen mit Sichtflächen", Lightweight Design, 5|2018
Vielen Dank. Ihre Nachricht wurde erfolgreich verschickt.
Schließen